Du bist ein Leben lang für Andre da gewesen.
Du hast gelebt, geliebt, geboren und erzogen,
gepflegt, verwöhnt, gedient, gekocht und viel geputzt;
und wurdest doch dein Leben lang nur ausgenutzt.

Da hast ein Leben lang an Andre nur gedacht.
Du warst für Andre da und es hat Spaß gemacht.

Du fühltest dich bombastisch,
denn man brauchte dich.
Du fühltest dich phantastisch,
nichts ging ohne dich.

Du warst dabei - doch niemals frei!
Du hast ein Leben lang nach Andren dich gerichtet,
bist so erzogen, fühltest dich verpflichtet.

Jahrzehntelang ist es so gut gegangen.
Doch eines Tages hat es angefangen.
Du hast dir jeden Tag die Frage neu gestellt:
wozu, sag nur, bist du denn auf der Welt?

Für wen hast du ein Leben lang
gelebt, geliebt, geboren und erzogen?
Für wen hast du ein Leben lang
den Rücken krumm gebogen?

Für dich? Niemals, für Andre ist's geschehen!
Hast du jahrzehntelang den Sonnenschein gesehen?
Hast du genossen, jeden Tag gelacht?
Weißt du denn, wie man so was macht?

Hast du einmal nur gesagt: ich will!
Nein, du warst einfach immer still!

Hast du jemals nein gesagt?
Oder hat man dich sogar gefragt,
wie du dich fühlst, wie es dir geht,
welches Ziel bei dir vor Augen steht?

Drum kommt es jetzt zur großen Explosion,
die Frage steht: ist das des Lebens Lohn?

Der Weg, den du jetzt gehen wirst,
der ist bestimmt nicht leicht.
Doch schon allein der große Knall
hat bei dir viel erreicht.

Ab heute sage deutlich nein.
Es ist dein Recht, glücklich zu sein.
Es ist dein Recht, dich selber mal zu freuen.
Sag einfach nein. Du wirst es nicht bereuen.