Weckt sie dich am Morgen auf

und kitzelt dein Gesicht,

dann stehst du gleich ganz fröhlich auf

und sagst, sie stört mich nicht!

 

Denn ohne sie könnt ich nicht leben,

sie fehlt, wenn sie einmal nicht scheint,

und würde es sie gar nicht geben,

so dass nur noch der Himmel weint,

es würde mir so Vieles fehlen,

es wäre alles grau und trüb.

 

Wo sollten wir die Wärme stehlen?

Und keiner sagt: Ich hab dich lieb!

 

Ich möchte nie auf sie verzichten,

denn ohne sie, da fehlt mir was!

Ich setze mich dafür zum Dichten

ins sonnenwarme Wiesengras.

 

Ich sehe Schmetterlinge, Bienen,

ich sehe Blumen, grünes Laub,

und hätt‘ die Sonne nicht geschienen,

dann wären wir alle blind und taub.

 

Wir würden Vieles gar nicht sehen,

wir wären abgestumpft und krank,

würde sie nicht am Himmel stehen.

Drum sag ich nur noch: Gott sei Dank!

 

Denn er gab uns nicht nur die Erde,

er gibt uns auch der Sonne Kraft.

Damit das Leben schöner werde

und man im Leben etwas schafft!