Ich weiß
heute erkennst du mich nicht mehr......
Hab's mal geschafft,
den eignen Schatten abzulegen.
Ich hab's geschafft,
mich endlich mal zu regen.
Du lachst?
Na toll .......ich bin ganz hingerissen.......
Was sagst du zu der Welt?
Sie ist ja echt beschissen.......
Egal was du auch machst.......
du machst es keinem recht -
und lebst das Leben weiter -
es ist nicht immer schlecht.
Hör nicht auf deine Schwestern
sei wirklich nur mal DU,
lass doch die andern lästern
und denke: DU......
kannst wirklich alles machen
bist dazu stark genug
lass doch die andern lachen -
nur kein Selbstbetrug!
Du bist auf dieser Welt, um zu leben
dein Glück liegt nur an dir
und nicht, um andren was zu geben.
Frag einmal: was ist mit mir?
Trumpf auf, stampf mit den Füßen,
sag: du bist auch noch da!
Vergiss, die anderen zu grüßen -
und denk an dich! Haha!
Erst dann, wenn du dich hast gefunden,
erst dann schaffst du das andre auch -
dann kommen schöne Stunden
zufrieden ist dein Bauch.
Du bist auf einmal wieder Du
magst dich auch wieder leiden.
Und sagst: Nur zu!
Ich bin nicht mehr bescheiden.
Ich bin im Vordergrund.
Und das ist wichtig.
Ich leb! 
Zu jeder Stund!
Dann ist es richtig.

ich wär so gern
nicht nur dein guter Freund.
Ich möchte mit dir reden, lachen,
lauter tolle Sachen machen,
ich möchte mit dir spazieren,
mit dir diskutieren,
ich will nicht nur das Eine.
Ich will, dass du sagst: Das ist meine.
Ich will mit dir den Sonnenstrahl genießen,
gemeinsam sehen, wie die Blumen sprießen,
ich will, dass du mich magst,
ich will, dass du mir sagst:
Ich hab dich lieb.
Es wär schön, wenn es dich gibt........
Und irgendwo in einer  Ecke
da steckst du ganz bestimmt.
Gefühle, die ich in dir wecke,
die niemand außer mir dir nimmt.
Gefühle ........die wir dann gemeinsam erleben,
sie wären schön,
ich freu mich wenn es stimmt.
Ich träume jede Nacht von dir,
und ich frage mich: Was wird aus mir?
Ich wart auf dich
dass du mich nimmst wie ich dich.

frei wie ein Vogel
in den Wolken zu fliegen
ohne Altlasten
nicht das Gefieder verbiegen
das wünsche ich mir
ich will schweben, lieben, lachen
ich denk einfach mal an mich.
Und ich frage mich: Wo find ich dich?
Wo bist du, der mich tröstet?
Wo bist du, der die Arme nur für mich alleine hat?
Wo bist du, der mir sagt: Dich hab ich niemals satt?
Wo bist du, der am Alter sich nicht stört?
Wo bist du, der mein Fragen hört?
Ich weiß es, ganz bestimmt,
ich weiß es ganz genau,
du bist es, der mich in seine Arme nimmt,
und dafür bin ich Frau.
Ich hätte so viel Wärme abzugeben,
ich würde dich nur lieben, leben,
ich würde dich mit meinen vielen Fingern stark umarmen,
mit fraulich List und Tücke dann umgarnen,
ich würd mit dir auf allen Wolken fliegen.
Bist du sicher, dass wir uns auch kriegen?

FREUNDE
Ich war die Tage nicht gut drauf.
Am Liebsten nur im Bett.
Ich hab gemerkt, was Freunde sind.
Es waren weder Mann noch Kind -
Die Telefenster blinkten auf,
aus allen Ecken kamen sie geschossen.
Ich wusste, wo die Freunde sind.
Ich fand das wirklich irre nett.
Und hab es echt genossen.
Und jeder fragte: fehlt dir was?
Auf einmal war ich super drauf,
und auch nicht mehr so blass.
Was nützt die beste Medizin,
was nützt viel Geld der Welt?
Du fühlst dich nicht und legst dich hin,
wenn dich die Krankheit quält.
Doch stehst du auf,
dann freust du dich,
wenn alle dich bemerken.
Nun stell ich fest:
hätt ich es nicht, das Internet.
Ich läge noch im Bette.
Wär ja kein Grund, um aufzustehen :-)
Ich danke für die Stunden!
Denn ohne euch, da gings mir schlecht,
ich hätts kaum überwunden.